Uckermark
Kontakt/Impressum

Sternhagen Gut

Gemeinde Nordwestuckermark

Sternhagen Gut ist im 1474 zum erstenmal in den Geschichtsbüchern erwähnt und über die Jahrhunderte ist daraus ein stattlicher Gutshof entstanden (s.o.). 1948 ist der größere Teil abgebrannt und es blieb nur noch der ehemalige Verwaltungstrakt und die Küche übrig. Nach dem Krieg wurde das Haus von der Gemeinde verwaltet und für einige Jahre war sogar die örtliche Schule im Gutshaus einquartiert. Es ist an einem waldartigen Park gelegen, der ursprünglich vom bekannten Gartenarchitekten Lenné angelegt wurde aber in den letzten 50 jahren ziemlich verwilderte und nicht mehr in seiner ursprünglichen Grösse erhalten ist. Innerhalb des Parks findet sich ein romantischer Teich - ursprünglich der Goldfischteich - und die zahlreichen Traürweiden lassen ahnen, wie mondän die Anlage gewesen sein muss. Immer zu einem Spaziergang einladend, ist der Park heute ein aufregender Spiegel der Jahreszeiten, ob nun die Schneeglöckchen spriessen, der Specht pocht oder die Froschkonzerte den Sommer ankündigen, er ist ein ideales Objekt um den Rhythmus der Natur zu beobachten.
Am grossen vorgelagerten Anger liegt das 'Rote' Haus - die ursprüngliche Mühle - das heute drei Familien beherbergt und zusammen bilden die beiden Gebäude das Herzstück von Sternhagen Gut. Um den Hof gruppieren sich mehrere Häuser, neuerdings sogar ein Minimarkt und so ist Sternhagen Gut heute ein kleines Dorf, in dem ein gutes dutzend Kleinbauern leben und arbeiten.

Das Haus wurde Ende der Nullerjahre umfangreich saniert, mit einer Zentralheizung ausgestattet und von den Architekten Hohenzollern zu dem Objekt umgebaut was es heute ist. Im oberen Stockwerk sind zwei hochwertige Ferienwohnungen entstanden. Eine mit ca 50qm - die sogenannte Turmwohnung mit Galerie - für 2-3 Personen und eine grössere, mit 65qm für 4 bis 5 Personen. Beide führen zur 100qm großen Dachterrasse mit Grillplatz. Im Dachgeschoss liegen zwei weitere Räume mit Schlafplätzen für 3-5 Personen, die den beiden Wohnungen je nach Bedarf zugeteilt werden können.
Die Ferienwohnungen sind über eine eigene Haustür zu erreichen, um grösstmögliche Unabhängigkeit der Gäste zu gewährleisten.
So fanden sich viele begeisterte Nutzer aus dem In und Ausland, die sich vor allem immer wieder überrascht zeigen, welche positive Kraft die Landschaft mit seinen sanften Hügeln, den vielen Seen und den urtümlichen Wäldern ausstrahlt.

Die Geschichte des Gutes ist eine vielseitige und eklektische: Ursprünglich als Bauerngut geführt, ging Sternhagen Gut im 19. Jahrhundert durch eine wechselvolle Besitzergeschichte bis es 1926 von Ludwig Klitzsch übernommen wurde, der daraus wieder einen florierenden und geachteten Hof machte. Durch die Berufung des umtriebigen Klitzsch zum Generaldirektor der UFA Filmproduktionen wurde das Gut in den Zwanziger und Dreißiger Jahren weltoffener und wurde regelmäßig von illustrer Filmprominenz besucht. Ufa Stars wie Zarah Leander oder auch Max Schmeling waren oft zu festlichen Anlässen und zur Entspannung vor Ort und für die Arbeiterschaft wurden regelmäßig Filmvorführungen im hauseigenen Projektionsraum arrangiert. Zur Erntezeit gab es legendäre Hoffeste mit Tanz und Unterhaltung, die über die Dorfgrenze hinaus bekannt waren. Auch heute ist die Kultur ein wichtiges Thema auf dem Gut, so ist es einer der zentralen Spielplätze für das alle zwei Jahre stattfindende UMfest, ein Festival für zeitgenössische Kunst, Musik und Literatur. Mit dem UMfest ist es einer Gruppe von Neu Uckermärken gelungen, einer grossen Zahl Kunstinteressierter die Gegend näher zu bringen und mit unerwarteten Installationen Einheimische anzuregen ihre gewohnte Umgebung neu zu sehen.

Sternhagen Gut liegt in ruhiger, ländlicher Lage unweit des Sternhagener Sees und ist an verschiedene Radwege angebunden, so unter anderem an die Strecke Berlin - Usedom. Hier sollen Sportbegeisterte, Rad- und Wanderfreunde, aber auch Kulturschaffende und Medien-Ermüdete aus der Hauptstadt einen Raum finden, in gepflegter, ruhiger Atmosphäre die entspannenden Kräfte der wundervollen Uckermark zu genießen, neue Projekte zu konzipieren, Sport zu treiben oder einfach zu träumen.



Das Schloss in historischer Ansicht


info@sternhagengut.de